Zentralschweizer Sportfest in Cham 2002

Frauen des TV St. Georg Escholzmatt siegten

Am Wochenende vom 31. Mai bis 2.Juni fand in Cham das Sportfest der Sport-Union Zentralschweiz statt.
Rund 3400 Teilnehmende wetteiferten in den verschiedenen Disziplinen um möglichst viele Punkte. Der TV St. Georg beteiligte sich im Sektionswettkampf mit je einer Frauen- und Herrenmannschaft. Ebenfalls bestritt die Unihockeyriege die Verbandsmeisterschaft im Unihockey. Acht Turnerinnen und Turner des TV St. Georg beteiligten sich im Wahlmehrkampf Einzel.

 

Bereits am Freitag. 31. Mai machten sich 16 Turnerinnen auf den Weg ans Turnfest nach Cham. Nach intensiven Vorbereitungen freute man sich auf den Wettkampf, der bei idealen Bedingungen absolviert werden konnte. In den vier Disziplinen Ballstafette, Kugelstossen, Korbeinwurf und Hindernislauf mussten möglichst viele Punkte erzielt werden. Dass eine gewisse Nervosität vorhanden war, zeigte sich beim Korbeinwurf, der nicht ganz nach Wunsch gelang.

Durch tolle Leistungen in den anderen Disziplinen konnte dieses Manko wieder wettgemacht werden, so dass man am Schluss zufrieden auf den Wettkampf zurückblicken konnte.
Gross war die Freude am Samstagabend, als die Frauen des TV St. Georg als Siegerinnen der Stärkeklasse 4 (16 Turnerinnen) feststanden.

 

Kein Wettkampfglück
Am Samstag griffen auch die Aktiv- und Unihockeyriege sowie die Einzelwettkämpfer in den Wettkampf ein. In den Disziplinen Korbballeinwurf. Pendelstafette und Hindernislauf absolvierten die Mitglieder der Aktivriege ihren Sektionswettkampf. Leider stand das Wettkampfglück nicht auf ihrer Seite. So mussten sie sich mit dem 22. Platz in der 5. Stärkeklasse begnügen.
Die Unihockeyriege erwischte ebenfalls einen schlechten Tag und musste das Turnier bereits nach der Vorrunde beenden.
Im Einzel-Wahlmehrkampf wurden hervorragende Resultate erkämpft. So durfte sich Theres Vetter als Siegerin bei den Frauen 50 bis 59 Jahren feiern lassen. Ebenfalls tolle Resultate erzielten Mary Duss als Sechste und Jörg Vogel als Achter.
Am Sonntag. 2. Juni, erlebte das Zentralschweizerische Sportfest seinen Höhepunkt. Während am Vormittag in einem Festgottesdienst die neue Fahne der Sport-Union Zentralschweiz geweiht wurde, fanden am :Nachmittag der offizielle Festakt, die Turnvorführungen, Ansprachen und Siegerehrungen statt.
Mit sichtlichem Stolz durften dabei die Escholzmatter Frauen den begehrten Goldkranz sowie eine Goldmedaille in Empfang nehmen. Somit darf der TV St. Georg Escholzmatt auf ein weiteres, erfolgreiches und gelungenes Sportfest zurückblicken.